• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Verkehrsunfall in Hörsten

E-Mail Drucken

Die Feuerwehr Vörden wurde am Samstag, dem 17.03.18 um ca. 12:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Hörsten gerufen.

Im Bereich der BAB Auffahrt war es zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen gekommen. Ein Kleinwagen besetzt mit zwei Frauen wollte

als Linksabbieger auf Die BAB in Richtung Bremen und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Geländewagen der in Richtung Vörden unterwegs war.

Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls gegen die Außenschutzplanke geschleudert. Im Geländewagen befanden sich ebenfalls zwei Frauen

und zwei Kinder. Alle Unfallbeteiligten wurden bei dem Unfall verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Durch die ausgelaufenen Betriebsstoffe war der gesamte Kreuzungsbereich verunreinigt und für die Zeit der Unfallaufnahme bzw. Bergung der Fahrzeuge gesperrt.

Der Verkehr wurde durch BAB Polizei und die Kollegen aus Damme während der Aufräum- und Reinigungsarbeiten wechselweise an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Durch die Feuerwehr wurde der Bereich ab gestreut und später durch ein Spezialfahrzeug gereinigt. Kurz vor 15 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen und die

eingesetzten Kräfte konnten wieder einrücken.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 15-20.000 €.

 

Im Einsatzwaren die FF Vörden mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften

Der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug

Die BAB Polizei mit zwei Streifenwagen und eine Streife der Polizei Damme

 

View the embedded image gallery online at:
http://feuerwehr-voerden.de/#sigFreeIda55cb179f5

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. März 2018 um 14:34 Uhr
 

Schornsteinbrand in Severinghausen

E-Mail Drucken

Heute Morgen (05.02.18) wurde die FF Vörden um 03:45 zu einem Schornsteinbrand bzw. glühenden Ofenrohr nach Severinghausen gerufen.

Dort hat sich ein Ofenrohr eines mit Holz befeuerten Ofens soweit erhitzt das es zu glühen begann. Die Bewohnerin des Gebäudes

löschte das Feuer im Ofen, so das, die eintreffenden Einsatzkräfte nur noch die Kontrolle des Schornsteines auf dem Dachboden

vornehmen mussten. Hier ergaben sich aber keine Erkenntnisse, durch Ortsbrandmeister R. Bürger wurde der zuständige Schornsteinfeger informiert

und die Feuerwehr rückt wieder ein.

 

Im Einsatz waren:

Drei Fahrzeuge der Feuerwehr Vörden mit 14 Einsatzkräften

Ein vorsorglich alarmierter Rettungswagen MHD Damme

Polizei Damme

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Februar 2018 um 17:36 Uhr
 

Gasaustritt aus PKW

E-Mail Drucken

Am 9.12.17 wurde die Feuerwehr Vörden um 06:20 Uhr zur einer Autogastankstelle in Hörsten gerufen. Dort hatte ein PKW Fahrer seinen PKW mit 46 Liter Flüssiggas getankt. Nachdem er die Zapfpistole der Tankanlage entfernt hatte und den entsprechenden Adapter abschraubte,zischte es und das Flüssiggas trat aus dem Tankstutzen des Fahrzeuges flüssig wieder aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Tank bereits fast entleert und es traten nur noch geringe Mengen Gas aus. Der Tankstutzen und das Pflaster darunter waren noch vereist und zeugten vom Austritt der Flüssiggase.

 

Der Bereich um das Fahrzeug und die Tankanlage wurde gesichert und abgesperrt.

Durch den vorherrschenden kräftigen Wind wurde das Gas sofort soweit verteilt und verdünnt das sich keine Gaswolke in dem Bereich bilden konnten und somit auch durch Messungen keine explosive Atmosphäre festgestellt wurde. Der Ortsbrandmeister konnte dann auch schnell Entwarnung geben und die meisten Einsatzkräfte wieder einrücken lassen.

 

Der Fahrer des PKW wurde wegen des Wetters ( Schneeregen bei null Grad ) bis zum Eintreffen des ADAC durch die Feuerwehr betreut.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

 

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Vörden mit: Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug, Gerätewagen und Einsatzleitfahrzeug und 15 Einsatzkräften

 

View the embedded image gallery online at:
http://feuerwehr-voerden.de/#sigFreeIdb1599fa2b6

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 00:19 Uhr
 

Brand in Fleischräucherei

E-Mail Drucken

Am 06.10.17 wurde die Feuerwehr Vörden gegen 12:30 zu einem Brandeinsatz ins Gewerbegebiet Hörsten alarmiert.

Laut erster Meldung sollte es bei einem Fleisch verarbeitendem Betrieb in der Räucherei brennen.

Ortsbrandmeister Ralf Bürger forderte sofort vorsorglich zur Unterstützung der eigenen Kräfte die Feuerwehr Neuenkirchen

und die Drehleiter aus Damme an. Beim Eintreffen ergab sich die folgende Lage: Durch Dachdeckerarbeiten war vermutlich

das Dämmmaterial aus Polystyrol zwischen Trapezblech und unterhalb der „Teerpappe“ in Brand geraten. Diese führte

zu einer Verrauchung der darunter liegenden Produktions- und Lagerräume. Durch das beherzte Eingreifen von zwei

Mitarbeitern der Firma mit Feuerlöscher auf dem Dach konnten diese eine weitere Ausbreitung bis zum Eintreffen der Feuerwehr

verhindern. Durch die Einsatzkräfte konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Bei der der Erkundung ergab

sich das die unterhalb der Dachfläche liegenden Räume zwar stark verraucht waren, sich aber keine weiteren Brände

entwickelt hatten. Die Räume wurden entsprechend belüftet und mit einer Wärmebildkamera auf Brandnester untersucht.

Die aus Damme angerückte Drehleiter mit Unterstützungsfahrzeug brauchte nicht mehr zum Einsatz kommen.

Nach ca. zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben werden, der Betriebsleiter bedankte sich bei

den Einsatzkräften für den schnellen und kompetent abgewickelten Einsatz. Und gab dann bekannt, das mit OrtsBM Bürger

zusammen eigentlich eine Alarmübung in diesem Betrieb durchgeführt werden sollte. Dieses sei aber erst mal hinfällig.

Der reale Einsatz habe gezeigt das alle präventiven Maßnahmen, wie Begehung durch die Feuerwehr, die vorhandenen Einsatzpläne

die Schulung der Mitarbeiter zum reibungslosen Ablauf der Situation beigetragen haben.

 

Der Schaden am Gebäude und an der Ware beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine mittleren fünfstelligen Summe.

 

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Vörden mit vier Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften

Feuerwehr Neuenkirchen mit drei Fahrzeugen  und 20 Einsatzkräften

Feuerwehr Damme mit zwei Fahrzeugen und 6 Kameraden

Malteser Hilfsdienst mit Rettungswagen

Polizeistation Neuenkirchen-Vörden mit einer Streife

 

View the embedded image gallery online at:
http://feuerwehr-voerden.de/#sigFreeIda8cc232412

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. Oktober 2017 um 21:32 Uhr
 

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.