• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Einsatzmeldungen
Einsätze

Freiflächenbrand Campemoor

Am 09.08.18 wurden die Einsatzkräfte direkt nach dem Gewitter zu einem Brand auf einer Abtorfungsfläche alarmiert.

Dort war von den Kinder eines Einwohners von Campemoor das Feuer in einer Reihe der zum trocknen abgelegten Torfstücke

entdeckt worden. Der Vatter machte sich mit seinen Töchtern auf den Weg zur Brandstelle mit den mitgebrachten Gießkannen

holten sie aus einem vernässten Bereich Wasser und begannen mit den Löscharbeiten. Da sich die Brandstelle etwa einen halben Kilometer

von befahrbaren wegen befand konnten die Einsatzkräfte nur zu Fuß den Bereich erreichen. Die für diese Fälle vorhanden Löschrucksäcke

mit einem Inhalt von 20 Litern haben sich auch hier wieder bewährt. Mit dem Inhalt der Löschrucksäcke konnten die restlichen Glutnester

abgelöscht werden und die Einsatzstelle an den mittlerweile eingetroffenen „Moormeister“ des Torfwerkes übergeben werden.

Nach ca. einer Stunde konnten die Feuerwehrleute wieder einrücken.

 

Im Einsatz waren:

Die FF Vörden mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften und ein Mitarbeiter des Torfwerkes.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 11. August 2018 um 17:44 Uhr
 

Gasaustritt aus PKW

Am 9.12.17 wurde die Feuerwehr Vörden um 06:20 Uhr zur einer Autogastankstelle in Hörsten gerufen. Dort hatte ein PKW Fahrer seinen PKW mit 46 Liter Flüssiggas getankt. Nachdem er die Zapfpistole der Tankanlage entfernt hatte und den entsprechenden Adapter abschraubte,zischte es und das Flüssiggas trat aus dem Tankstutzen des Fahrzeuges flüssig wieder aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Tank bereits fast entleert und es traten nur noch geringe Mengen Gas aus. Der Tankstutzen und das Pflaster darunter waren noch vereist und zeugten vom Austritt der Flüssiggase.

 

Der Bereich um das Fahrzeug und die Tankanlage wurde gesichert und abgesperrt.

Durch den vorherrschenden kräftigen Wind wurde das Gas sofort soweit verteilt und verdünnt das sich keine Gaswolke in dem Bereich bilden konnten und somit auch durch Messungen keine explosive Atmosphäre festgestellt wurde. Der Ortsbrandmeister konnte dann auch schnell Entwarnung geben und die meisten Einsatzkräfte wieder einrücken lassen.

 

Der Fahrer des PKW wurde wegen des Wetters ( Schneeregen bei null Grad ) bis zum Eintreffen des ADAC durch die Feuerwehr betreut.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

 

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Vörden mit: Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug, Gerätewagen und Einsatzleitfahrzeug und 15 Einsatzkräften

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 00:19 Uhr
 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 17.11. wurde die Feuerwehr Vörden unter dem Einsatz Stichwort „ Verkehrsunfall eingeklemmte Person“ um ca. 23:50 Uhr

alarmiert. Auf der L76 von Vörden in Richtung Campemoor war ein mit einer Person besetzter PKW aus bisher ungeklärter Ursache

nach rechts von der Straße abgekommen und  mit einem Baum kollidiert, danach schleuderte das Fahrzeug über den Graben und blieb

auf dem ca. 2m tiefer liegenden Acker stehen. Der Fahrer wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt

und musste von der Feuerwehr unter zur Hilfe nahme von schwerem Gerät aus dem Auto befreit werden. Die Versorgung und den Transport

des Patienten ins Krankenhaus Damme übernahm der Notarzt und die Besatzung des MHD Rettungswagen aus Damme.

Der PKW wurde von einem Abschleppwagen mit Kran geborgen. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 €

Nach dem die Fahrbahn gereinigt und alle Unfallspuren Weitgehends bereinigt waren könnten die Einsatzkräfte nach ca. 2,5 Std wieder

einrücken.

 

Im Einsatz vor Ort waren:

Feuerwehr Vörden mit:  GW Gerätewagen, TLF Tanklöschfahrzeug, LF Löschgruppenfahrzeug und ELW Einsatzleitfahrzeug und 18 Einsatzkräften

MHD Damme RWT Rettungswagen und NEF Notarzteinsatzfahrzeug und 4 Einsatzkräften

Polizei mit einem Streifenwagen

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. November 2016 um 20:23 Uhr
 

Nachbarschaftliche Löschhilfe

Am 30.08. wurde die FF Vörden um 09:57 Uhr vorsorglich zur Unterstützung der FF Neuenkirchen alarmiert.

Nach einem Blitzeinschlag in ein Gebäude war es zu einem Dachstuhlbrand gekommen.

Die ersten Kräfte der FF Neuenkirchen stellten bei der Lagebeurteilung fest das die vorsorglich alarmierten Kräfte aus Vörden nicht erforderlich waren, so dass der Einsatz abgebrochen wurde und die Einsatzkräfte wieder einrücken konnten.

 

Auf Anfahrt waren:

Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug und Einsatzleitwagen mit 17 FM (SB)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. August 2015 um 16:09 Uhr
 

Nachbarschaftliche Unterstützung

Zur Unterstützung der FF Neuenkirchen wurden am Samstag, dem 29.11. um 14:38 Uhr die FF Vörden und die Drehleiter Damme gerufen.

In der „Heimstatt Clemens-August“ an der Bahnhofstraße war es aus unerklärlichen Gründen zu einen Brandausbruch im 2. Obergeschoß gekommen.

Zur Unterstützung rückten aus: TLF 16/24, LF8, GW, ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen oder bei Nord-West-Media.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. November 2014 um 11:59 Uhr
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.